Katzen Füttern

Fütterung von Katzen

Was ist die richtige Ernährung der Katzen? Auf was sollte ich beim Füttern von Katzen besonders achten? Beim Nassfutter wird die Wasseraufnahme bereits durch die Fütterung allein gefördert. Als Katzenbesitzer stellen Sie sich diese Fragen zum Futter für Ihren vierbeinigen Liebling? Die richtige Ernährung der Katzen ist nicht immer einfach.

Die richtigen Katzen füttern - Do's & Don'ts

Die Katzen sind individualistisch. Jeder von ihnen zieht ein anderes Essen vor und hat unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten. An dieser Stelle sollten Sie als Katzenhalter auf die Präferenzen Ihres vierbeinigen Freundes gehen und seine Ernährungsgewohnheiten beachten, da sich diese im Verlauf eines Hundelebens durchaus verändern können. Nachfolgend finden Sie einige Hinweise, die Ihnen helfen werden, Ihre Hauskatze auf die richtige Weise zu füttern und zugleich sicherstellen, dass Sie sie auf eine Weise füttern, die der Art Ihrer Hauskatze am ehesten entspricht.

Wer unseren fünf Ratschlägen folgt, schafft eine gute Basis für das Wohlergehen seines Haustigers. Auf was Sie bei der Katzenernährung absolut verzichten sollten, können Sie jedoch hier nachlesen: Tabellenreste: Lebensmittel- und Tabellenreste sollten nicht in der Schüssel enden, da sie selbst die Katze schädigen können. Oft ist unsere Nahrung zu würzig und enthält zu viel Gewicht, was Katzen auf den Bauch treffen und zu Fettleibigkeit verhelfen kann.

Rohfleisch: Es kann Pathogene beinhalten, die unsere Katzen nerven. Zuviele Leckereien: Natürlich können Sie Ihre Hauskatze von Zeit zu Zeit mit einem Leckerli ausstatten. Allerdings sollte der energetische Wert der Leckereien immer von der Nahrungsmenge in der Grundmahlzeit abgelesen werden. Hundenahrung: Katzennahrung ist besonders auf die Anforderungen einer Wildkatze zugeschnitten, da sie einen viel höheren Eiweiß- und Fettanteil hat als die Hunden.

Eine längerfristige Ernährung mit Hundenahrung würde daher zu einer Unterdeckung der Versorgung nach sich ziehen. Aber wenn Ihre Hauskatze an der Hundenapf knabbert, gibt es natürlich keinen Anlass zur Aufregung. Hier erfahren Sie, welches hochwertiges Katzendünger das passende für Ihre Hauskatze ist. Regelmäßiges Füttern: Füttern Sie Ihre Katzen etwa zwei Mal am Tag zur selben Zeit.

So gewöhnt sie sich rasch an den Takt und holt sich ihr Essen zur richtigen Zeit. Die Katzen essen gern ungestört: In der freien Wildbahn bringt die Katz zuerst ihre Nahrung in sicherheitstechnische Verhältnisse, bevor sie essen. Schaffe daher einen stillen Platz, an dem deine Katz essen kann. Weitere Infos zur richtigen Katzenernährung finden Sie hier.

Essen bei Raumtemperatur: Damit Ihre Samttatze keine Bauchbeschwerden erleidet, sollten Sie Ihre Speisen immer etwas früher aus dem Kühlraum bekommen, damit es nicht zu warm wird. Ausgeglichene Ernährung: Eine Mischkost aus Nass- und Trockennahrung fördert das Wohlergehen Ihrer kat. Die Katzen können die Fettsäure Taurin nur in kleinen Konzentrationen selbst produzieren.

Sie wird nur über das Hundefutter absorbiert. Gib deiner Katz das Essen auf einem flachem Tisch oder einer Schüssel. Auf diese Weise wird sie beim Essen nicht durch ihre Schnurrhaare gehindert.

Mehr zum Thema